Beleidigungen für jeden Zweck #1

Beim Aufräumen der Festplatte fiel mir eine Textdatei namens „bleid.txt“ in die Finger. Augenscheinlich habe ich vor mehreren Jahren damit begonnen, in meinen Augen lustige Beleidigungen zu sammeln. Damit diese nicht wieder verschütt gehen, hab ich sie einfach mal hier für euch gepostet. Quelle (wahrscheinlich): Internet, WhatsApp, etc. Have Pun!

„Ich wette, dass deine Eltern das Thema wechseln wenn man nach dir fragt.“
„Wenn Du mit anpackst ist es wie wenn zwei loslassen.“
„Du kognitive Sackgasse!“
„Einer von uns beiden ist klüger als du.“
„Hätte ich Buchstabensuppe gegessen, könnte ich intelligenter kotzen als du redest“
„Deine Mutter sammelt wohl hässliche Kinder“
„Hodenkobold!“
„Krummbuckliger Hustensaftschmuggler!“
„Ich würde mich ja geistig mit dir duellieren, aber wie ich sehe, bist du unbewaffnet.“
„Wurdest du schon mal mit einem Duden durch die Bibliothek gejagt?“
„Brot kann schimmeln, was kannst du?“
„Es wird schon dunkel, müsstest du nicht langsam wieder zurück in deinen Müllsack?“
„Oh, jetzt, wo ich dich sehe, fällt mir doch glatt ein, dass noch der Müll raus muss.“
„Kann ich nicht beurteilen, müsste mich interessieren.“
„Wenn ich du wäre, würd ich lieber ich sein wollen!“
„Hätte ich dein Gesicht, würde ich lachend in eine Kreissäge laufen.“
„Ich bin heute emotional ganz nah am Mittelfinger gebaut.“
„Bei deinem Heiligenschein blinkt schon wieder das Inspektionslämpchen.“
„Das sieht irgendwie billig aus, aber es passt zu dir.“
„Soll das Schminke sein oder hast du beim Paintball verloren?“
„La, le, lu, wenn dich einer nervt, schlag zu.“
„In deinem Kopf mag das logisch sein, aber ich bin hier draußen.“

Icons erstellt von Freepik from www.flaticon.com

Zur Diskussionskultur – Und nicht nur im Netz

Aus Gründen: Es gelingt immer seltener, eine sachliche Diskussion zu führen, ohne das einem irgendwelche „Und was ist mit …“-Argumente entgegnet bzw. an den Kopf geworfen werden. Ich lasse mich gerne durch Fakten, welche in gute Argumente verpackt sind von einer anderen Meinung überzeugen, behalte mir aber auch das Recht auf eine eigene Meinung vor. In den seltensten Fällen wende ich mich ab und ignoriere solche Diskussionen bzw. Menschen, die sie propagandieren. Was von vielen vergessen wird: Das Recht auf Meinungsfreiheit beinhaltet auch, dass mich manches nicht interessieren muss bzw. das ich manchen Themen kein Podium biete.

Was ich überhaupt nicht abkann sind Antworten, die den Diskussionspartner diskreditieren wollen („Schlafschaf“, „Linksfaschist“, „Ahnungsloser“, etc.). und die Anführung von „Quellen aus dem Internet“ wie beispielhaft zipfelklatscher.bux, dieeinzigewahrheit.tv usw. Fällt manchen Menschen gar nicht mehr auf, in welcher Filterblase sie sich eigentlich bewegen? Medien, die anders lautend als die eigene Meinung sind werden bewusst vermieden bzw. als „Lügenpresse“ deklariert.

Und ich rede jetzt von renommierten Quellen: Ein gutes Indiz ist schon mal, wenn die Quelle überhaupt ein Impressum hat und sich ihrerseits auf renommierte Quellen bezieht. Wenn ein Youtube-Wanderprediger auf den Anderen verlinkt, sich Russiatoday auf „Insiderwissen“ bezieht oder die Regenbogenpresse a la „Bildzeitung“ wieder Horrorschlagzeilen verbreitet ist dies für mich weder renommiert, seriös und hält in den wenigsten Fällen einer Überprüfung stand. Es tut nicht weh, auch mal jenseits des eigenen Tellerrandes zu informieren.

TL;DR: Mit mir kann man reden, aber kommt mir nicht blöd daher.

Ich empfehle zusätzlich noch den Link und ff. zur Begriffsklärung.
Bild stammt von Bild von www_slon_pics auf Pixabay.

Kommentare und Teilen des Links ausdrücklich erwünscht!

https://de.wikipedia.org/wiki/Whataboutism

Probleme andere Leute

Hallo Du! Lange nichts mehr von Dir gehört! Wie geht es Dir so?
Ach ja, weil ich dich gerade dran habe, ich habe hier ein kleines Problem.

– Ein Elektronik-Problem („Du bist doch Elektroniker!“)
Diese Probleme beinhalten alle Geräte der Unterhaltungselektronik, Weiße Ware, Elektroinstallation, Alarmanlagen-Bau, Antennenbau: Reparatur, Installation und Kaufberatung. Antennenbau auch Aufbau.

– Ein Computer-Problem („Du machst doch was mit Computern!“)
Diese Probleme beinhalten allgemeine Problemlösung, Reparatur und Kaufberatung in den Bereichen Hard- und Software (Sämtliche Betriebssysteme und Anwenderprogramme) , Netzwerkprobleme, Router-Probleme und Router-Konfiguration, Kaufberatung

Ich übergebe Dir hier mein sorgsam kultiviertes Problem und bitte um eine sofortige Erledigung. Wie? Du hast jetzt keine Zeit? Dieses Problem muss sofort gelöst werden!
Wie, Du erwartest eine Gegenleistung für die Lösung meines tollen Problems? Hey, Du lernst doch schon was dabei! Du willst also keine Zeit und kein Geld investieren, um mein Problem zu lösen? Ich hätte eigentlich etwas anderes von Dir erwartet!


Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig